WORKSHOP

zur deutschen Version hier klicken  

Three days of pure dancing.

This workshop is open to all who love to have fun of dancing. Whether professional, semi-pro, or passionate hobby dancer: we are pleased to allow dancers to experience four choreographers on three days.

Four choreographers – three different styles:

Workshop 2018


Meike Schaper:
Sometimes loud, full of energy and strength, then again light, soulful with some real  drama or perhaps rather fast, cheeky and coquettish. Anything  can happen, everyone gets their money’s worth and above all is the fun and the passion for  dance. Meike has the ability to connect with everyone at whatever level they find themselves.

Tiziano di Muzio:
My personal intention is to go into detail with the technique of contemporary dance, which is fundamental for the warm up, too. Thus, the movement develops through consciousness of the  body and its technical and expressive possibilities. The aim is to achieve harmony, elegance and  suppleness  of our movements and gestures. I am very focused on the purity of the lines of our bodies  in  the construction of my choreographies. They often offer opportunities for improvisation, which the students can develop themselves, as well as floor work and contact.

Robert Maytas:
Through his multi-faceted career as a teacher and choreographer at state theatres and opera houses, as well asl in the independent scene, his choreographies combine various styles. Elements of classical ballet, modern dance – technique and freestyle make his choreography varied and exciting.

Michael Fuscaldo:
Dance as a storyteller, a communicative dialogue but above all an opportunity.
A moment to lay bare and expose yourself.
The existence of those who dance can change the world a little.
The individual and personal gesture can be revolutionary.
Hands, in particular, are possibilities for communication between people of different cultures.
There are thoughts that are born silent but then the hands can tell them very well; hands are symbols and sometimes revelations.

We are looking forward to exciting dance days!

Robert Maytas and team


Program

Fr. 26.04.2019

13.00-13.30 Training
13.45-16.45 Choreography/Robert

BREAK

18.00-21.00 Choreography/Tiziano


Sa. 27.04.2019

9.30-10.00 Training
10.00-10.30 Choreography/Robert and Tiziano – Repetition
11.00 – 14.00 Choreography/Meike

BREAK

16.00 – 19.00 Choreography Michael

So. 28.04.2019

9.45-10.15 Training
10.30-11.00 Choreography/Meike and Michael – Repetition
11.30 -14.30 All Choreographies


For more information:

Registration:

Please klick at the link of registration, fill in the form and send it to workshop2-4@co-leg.de.

LINK OF REGISTRATION  (deutsche Version weiter unten)

or use this FORM OF REGISTRATION


Requirements:

  • You should have classical and modern technique (approximate level: good intermediate)
  • be at least 14 years of age and be open to various techniques and choreographic processes.

Note: This is not a beginners workshop!

Costs:

120,– €
(Pupils and Students: 60,– €)

Our studio:

You can see our premises at www.co-leg.de. The dance hall is 100 m² and is equipped with dance floor and carpet.
Sanitary facilities and a shower is available.

Accommodation:

There is the possibility of staying in close proximity to the Dance Studio in hotels .

More information under:

www.hotelconcordia.de
www.hotel-regent-euskirchen.de
www.welcome-hotels.com

We can also organize a homestay for teenagers under 18 years old. (Please specify up to the deadline, if you would like a host family)

Another option is a sleep over in the dance studio with your own sleeping bag. We have sports mats that you can use as an underlay. Toilets and shower are available.

The town center is a few minutes away, and there are various shops and restaurants. The Baker is just around the corner.

Directions:

The train station is about 10 minutes from the CO-LEG dance studio.

The connection to the surrounding towns is possible by train to Cologne (approx. 40 min), Bonn (approx. 45 min), Aachen (approx. 90 min) (www.bahn.de)
or by car (Cologne: approx. 40 min, Bonn: approx. 40 min, Aachen: approx. 60 min.)

The Cologne/Bonn airport is an hour away by train and about 35 minutes by car. (www.bahn.de)
or with the car about 35 minutes (google maps)


Drei Tage Tanzen pur.

Dieser Workshop ist offen für alle, die Lust und Spaß am Tanzen haben. Ob Profi, Semi-Profi oder leidenschaftlicher Hobbytänzer: Wir freuen uns, Tanzbegeisterten die Möglichkeit zu geben, vier Choreographen an drei Tagen zu erleben.

Vier Choreographen – vier verschiedene Stilrichtungen:

Workshop 2018

Meike Schaper:
Mal laut, voller Energie und Kraft, dann wieder leicht,  gefühlvoll mit ordentlich Drama oder doch lieber schnell, frech und kokett. Alles kann passieren, jeder kommt auf seine Kosten und über allem steht der Spaß, die Leidenschaft für den Tanz. Jeder wird von Meike da abgeholt, wo er gerade steht.

Tiziano di Muzio:
Mein persönliches Ziel für meine Choreografien ist die Vertiefung der Grundlagen moderner und zeitgenössischer Technik, welche fundamental für die anfängliche Aufwärmphase ist. Die Bewegung entwickelt sich über ein wesentliches Bewusstsein über den Körper und dessen technische und expressive Möglichkeiten. Das Ziel ist Harmonie, Eleganz, Weichheit und die Flüssigkeit der Bewegungen. Ich lege grossen Wert auf die Sauberkeit der Linien des Körpers und den Aufbau meiner Chorerografien. Oft enthalten sie Improvisationsmaterial, das von den Schülern entwickelt werden kann, sowie Elemente von Floor Work und Contact.

Robert Maytas:
Durch seinen facettenreichen Werdegang als Lehrer und Choreograph an Staatstheatern und Opernhäusern sowie der freien Szene setzen sich seine Choreographien aus verschieden Stil Richtungen zusammen. Elemente des Klassischen Balletts, Modern Dance – Technik und Freestyle machen seine Choreographien abwechslungsreich und spannend.

Michael Fuscaldo:
Tanz als Geschichtenerzähler, kommunikativer Dialog, aber vor allem eine Chance.
Ein Moment, um freizulegen und sich zu offenbaren.
Die Existenz derer, die tanzen, kann die Welt ein wenig verändern.
Die individuelle und persönliche Geste kann revolutionär sein.
Vor allem Hände sind Möglichkeiten der Kommunikation zwischen Menschen unterschiedlicher Kulturen.
Es gibt still geborere Gedanken, aber Hände verleihen ihnen Ausdruck. Hände sind Symbole und manchmal Offenbarungen.

Wir freuen uns auf spannende, tänzerische Tage!

Robert Maytas und Team


Programm

Fr. 26.04.2019

13.00-13.30 Training
13.45-16.45 Choreography/Robert

BREAK

18.00-21.00 Choreography/Tiziano


Sa. 27.04.2019

9.30-10.00 Training
10.00-10.30 Choreography/Robert and Tiziano – Repetition
11.00 – 14.00 Choreography/Meike

BREAK

16.00 – 19.00 Choreography Michael

So. 28.04.2019

9.45-10.15 Training
10.30-11.00 Choreography/Meike and Michael – Repetition
11.30 -14.30 All Choreographies



Weitere Informationen:

Anmeldung:

Bitte klicke auf den Anmeldelink, fülle das Formular vollständig aus und sende es an workshop2-4@co-leg.de.

ANMELDELINK

oder benutze dieses ANMELDEFORMULAR


Voraussetzungen:

Du solltest

  • Klassische und Modern Technik (Richtwert: gute Mittelstufe) beherrschen!
  • mindestens 14 Jahre alt sein und verschiedenen Techniken und choreographischen Vorgängen aufgeschlossen sein.

Achtung: Dies ist kein Anfänger-Workshop!

Kosten:

120,– €
(für Schüler und Studenten: 60,– €)

Unsere Räumlichkeiten:

Du kannst dir unter www.co-leg.de unsere Räumlichkeiten anschauen. Der Tanzsaal ist 100qm groß und mit Schwingboden sowie Tanzteppich ausgestattet.
Sanitär und Dusche ist vorhanden.

Unterbringung:

Es besteht die Möglichkeit, in unmittelbarer Nähe zum Tanzstudio in Hotels zu übernachten.

Weitere Infos unter :
www.hotelconcordia.de
www.hotel-regent-euskirchen.de
www.welcome-hotels.com

Es besteht auch die Möglichkeit, für Jugendliche unter 18 Jahren eine Gastfamilie zu organisieren. (bitte bis zum Anmeldeschluss angeben, wenn Gastfamilie erwünscht)

Eine weitere Möglichkeit ist das Übernachten im Ballettsaal mit eigenem, mitgebrachtem Schlafsack. Sportmatten zum Unterlegen sind vorhanden. Sanitäranlage und Dusche ist vorhanden.

Ein Bäcker ist um die Ecke. Die Stadt ist wenige Minuten entfernt, und verschiedene Geschäfte und Restaurants sind vorhanden.

Anfahrt / Abfahrt:

Der Bahnhof ist ca. 10 Minuten vom Tanzstudio CO-LEG entfernt.

Die Verbindung in die umliegenden Städte ist möglich per Bahn nach Köln (ca. 40 Min), Bonn (ca. 45 Min), Aachen (ca. 90 Min) (www.bahn.de)
oder per KFZ (Köln: ca. 40 Min, Bonn: ca. 40 Min, Aachen: ca. 60 Min.) www.google.de/maps

Die Verbindung zum Flughafen Köln/Bonn benötigt per Bahn ca. eine gute Stunde (www.bahn.de)
bzw. mit dem KFZ ca. 35 Minuten (www.google.de/maps)